LOGIN-DATEN VERGESSEN?

Systemisches Coaching / systemische Aufstellungen

 

"Nach gut 18 Jahren Erfahrung als Therapeutin gehören für mich systemische Aufstellungen und systemisches Coaching zu den effizientesten Methoden um möglichst rasch und nachhaltig eine positive Veränderung zu bewirken."

Mein konkretes Erleben ist, dass systemische Aufstellungen Dinge in kurzer Zeit in Bewegung bringen können, wofür andere Methoden zuweilen Jahre benötigen. Das tönt vielleicht etwas vermessen, aber es ist einfach meine persönliche Erfahrung mit eigenen Prozessen und auch das, was ich mit Klientinnen und Klienten immer wieder erlebe.

Weshalb wirken systemische Aufstellungen so tiefgreifend und nachhaltig?

Weil sie sichtbar machen können wo die Wurzel des Problems eigentlich liegt und durch den Einsatz verschiedener Techniken tiefe Transformationsprozesse einleiten können.

Sie zeigen unmissverständlich auf, wo ein System in Schieflage, bzw. im Ungleichgewicht  ist und welche Auswirkungen dies auf die Beteiligten hat. Gleichzeitig bieten sie ein hocheffizientes Instrumentarium, um das System wieder in ein gesundes Gleichgewicht zu bringen.

Zu verste­hen was los ist, ist oft der erste Schritt zur Lösung eines Problems!

Sind äussere Sys­teme nicht in einer Ba­lan­ce, fühlt sich meist etwas nicht gut an. Man fühlt sich mit dem Part­ner nicht mehr wohl, es sind mehr Kon­flikte da, Kinder werden plötzlich schwierig, Freunde melden sich nicht mehr, usw. Es läuft einfach nicht mehr rund.

Ist das innere System in einer Dysbalance kann sich das u. a. so auswirken: Beziehungsunfähigkeit, starke Aggressionen, Depression, Rückzug, Orientierungslosigkeit, Minderwertigkeitsgefühle, Suizidgedanken, usw.

Je länger das anhält,  umso belastender kann es werden. Etwas zu ändern ist aber oft gar nicht so ein­fach, denn häufig ist nicht klar, was eigentlich los ist und was es für eine positive Veränderung bräuchte. Es kann z. B. sein, dass ein Kind Schwierigkeiten macht, weil etwas zwischen den Eltern nicht mehr stimmt. Des­halb ist es wich­tig, zu­erst zu er­ken­nen wo man eigentlich ansetzen muss, damit eine Ver­bes­serung er­rei­cht werden kann. Und genau dafür sind systemische Aufstellungen extrem hilfreich und treffsicher!

 

Ein paar Bei­spiele, wie sich Dysbalancen in der Fami­lie, Part­ner­schaft und im Beruf aus­wir­ken kön­nen, fin­dest du auf dieser Seite.

Wann kann eine systemische Aufstellung für dich sinnvoll + hilfreich sein?

Immer dann, wenn sich Be­zieh­ungen zu ande­ren Menschen nicht (mehr) gut an­füh­len. Zum Beis­piel bei Schwierigkeiten mit ...

  • den Eltern
  • den Kindern
  • Geschwistern
  • aktuellem oder ehe­mali­gem Part­ner
  • Freunden
  • Arbeitskollegen
  • dem Chef

In Situa­tio­nen in denen:

  • dieselben oder ähn­li­che Muster immer wie­der auf­tau­chen und dich dran hin­dern, das zu le­ben, was du dir wünschst
  • du einen Ver­lust (Tren­nung, Tod, Suizid) er­lebt hast und die­sen ver­ar­bei­ten willst, damit du dich dem Leben wie­der voll und ganz öff­nen kannst
  • du Mobbing erlebst
  • wich­ti­ge Ent­schei­dungen an­ste­hen
  • du neue Lebens­ent­würfe ent­wick­eln willst
  • mit Süchten zu kämpfen hast

Wenn du das Gefühl hast ...

  • in deiner Familie nicht wirklich einen Platz zu haben
  • alles sei sinn­los und leer
  • von Burnout oder Boreout betroffen zu sein
  • nicht für deine Bedürfnisse einstehen zu können
  • von mangeln­dem Selbst­wert
  • Mühe mit Nähe zu haben
  • unter star­ken Ver­lust­ängs­ten oder Eifer­sucht zu leiden
  • nichts mehr sei wie vor­her und du dir Orien­tier­ung wünschst

Wenn man wüsste wie schnell sich etwas ändern kann, wenn man es anpackt, würde man wohl kaum so lange warten und hoffen, es erledige sich von alleine.

Ein paar Feedbacks zu systemischen Aufstellungen*

* Ich bitte um Verständnis dafür, dass ich die Rückmeldungen zum Schutz der Privatsphäre meiner Klientinnen und Klienten anonymisiert habe.

Die Methode

Mit verschiedenen Techniken werden die (teilweise sehr ver­steckt wir­ken­den) Ur­sachen eines Pro­blems auf­ge­deckt und kön­nen be­ar­bei­tet wer­den, so dass eine Ver­än­de­rung zum Po­si­ti­ven mög­lich wird.

Weil die Ur­sachen im Erleben (und nicht nur im Kopf) klar wer­den, entsteht auch ein grösseres Verständnis dafür, warum Dinge in der Vergangenheit sich auf eine gewisse Art und Weise entwickelt haben (z. B. warum ein Vater, der selber keine Liebe erlebte, es oft schwer hat Liebe zu schenken). Dadurch kann ein innerer Frieden entstehen und mehr Wohl­wol­len sich sel­bst, sowie zu­wei­len auch ande­ren ge­gen­über.

Durch das klare und unmissverständliche Er­ken­nen von Ver­hal­tens­mus­tern wird das ei­ge­ne Be­wusst­sein dafür ge­schärft und positivere Ver­hal­tens­wei­sen kön­nen sich entwickeln. Dadurch wird das Leben häufig deutlich einfacher.

Kon­kre­te Lösungs­an­sätze unter­stützen die Ent­span­nung der Situa­tion. Dies öffnet manche Türen, welche vorher verschlossen waren.

Meine Arbeitsweise

Ich arbeite im Einzelsetting, in dem wir vor der Aufstellung gemeinsam besprechen wie deine Wünsche für eine positive Veränderung aussehen. Daraus entsteht eine klare Zielsetzung, mit der wir die Grundlage für eine zielführende und möglichst erfolgreiche Aufstellung legen.

Der Zeitrahmen liegt bei 2 bis 3 Stunden für Besprechung und Aufstellung.

Die Kosten liegen bei CHF 150.- pro Stunde.

Bildquellen

Spielfiguren: Alexas_Fotos von Pixabay

OBEN